Die letzte Party
Ein Fall für Ffion Morgan Band 1

Die letzte Party

Kriminalroman | Am Abend ist das Haus voller Gäste. Am Morgen stehen sie alle unter Verdacht.

eBook

Fr.10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Die letzte Party

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1599

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

1599

Erscheinungsdatum

01.11.2022

Verlag

Droemer Knaur Verlag

Seitenzahl

512 (Printausgabe)

Dateigröße

2731 KB

Übersetzer

Sabine Schilasky

Sprache

Deutsch

EAN

9783426466599

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

130 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wer ist der Mörder?

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 23.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Die letzte Party von Clare Mackintosh Mich haben das Cover und die Beschreibung neugierig auf den Roman gemacht und so tauche ich voller Spannung in ein kleines walisisches Dorf ein. Hier kennt jeder jeden. Rhys Lloyd ist eigentlich ein einheimischer. Von seinem Vater erbte er ein Grundstück am See. Auf diesem lies er 6 Ferienhäuser bauen und es sollen noch mehr folgen... Diese Ferienhaussiedlung ist den Bewohnern des Dorfes ein Dorn im Auge und so sind sie erstaunt, zum Silvesterabend eine Einladung erhalten zu haben. Viele von ihnen folgen der Einladung. Am Neujahrsmorgen treibt eine Leiche im See... es ist Rhys Lloyd. Die örtliche Ermittlerin Ffion Morgan nimmt gemeinsam mit einem Kollegen die Suche nach dem Motiv und den Verdächtigen auf. Jetzt hat sie ein Dorf voller Verdächtiger und sie selbst hat auch so einiges zu verbergen. In unserer Geschichte wechseln die Szenen zwischen den Bewohnern der Ferienhaussiedlung und unserer Ermittlerin. Dabei erhalte ich auch verborgene Einblicke in ihre Gefühlswelt. Die Szenen sind mal in der Vergangenheit und mal in der Gegenwart. Dreh- und Angelpunkt ist dabei Rhys Lloyd.

Wer ist der Mörder?

Sylvia B. aus Fredersdorf-Vogelsdorf am 23.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Die letzte Party von Clare Mackintosh Mich haben das Cover und die Beschreibung neugierig auf den Roman gemacht und so tauche ich voller Spannung in ein kleines walisisches Dorf ein. Hier kennt jeder jeden. Rhys Lloyd ist eigentlich ein einheimischer. Von seinem Vater erbte er ein Grundstück am See. Auf diesem lies er 6 Ferienhäuser bauen und es sollen noch mehr folgen... Diese Ferienhaussiedlung ist den Bewohnern des Dorfes ein Dorn im Auge und so sind sie erstaunt, zum Silvesterabend eine Einladung erhalten zu haben. Viele von ihnen folgen der Einladung. Am Neujahrsmorgen treibt eine Leiche im See... es ist Rhys Lloyd. Die örtliche Ermittlerin Ffion Morgan nimmt gemeinsam mit einem Kollegen die Suche nach dem Motiv und den Verdächtigen auf. Jetzt hat sie ein Dorf voller Verdächtiger und sie selbst hat auch so einiges zu verbergen. In unserer Geschichte wechseln die Szenen zwischen den Bewohnern der Ferienhaussiedlung und unserer Ermittlerin. Dabei erhalte ich auch verborgene Einblicke in ihre Gefühlswelt. Die Szenen sind mal in der Vergangenheit und mal in der Gegenwart. Dreh- und Angelpunkt ist dabei Rhys Lloyd.

Solider Kriminalroman mit Überraschungen

ice_flower aus Aschersleben am 15.01.2023

Bewertet: eBook (ePUB)

Rhys Lloyd, ein bekannter Sänger, gibt eine Party zu Silvester in der unter seiner Mithilfe errichteten Ferienanlage in Wales, idyllisch gelegen an einem See, für die Bewohner des dazugehörigen Ortes. Doch es kommt alles ganz anders und am Neujahrstag wird seine Leiche im See gefunden. Wer könnte ihn gehasst und ermordet haben? Es ermittelt ein komisches Duo, Leo und Ffion. Stück für Stück entwirren sie die Geschichte, setzen Puzzlestücke zusammen und kommen den Dingen auf die Spur. Nach kurzer Zeit steht bereits fest, dass einige Leute in Betracht kommen, die mit Rhys ihre Probleme hatten. Auch Ffion ist mehr in den Fall verwickelt, als es für sie gut sein könnte. Das Buch „Die letzte Party“ stammt von der Autorin Clare Mackintosh und der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Das Cover ist sehr prägnant mit dem übergroßen Cocktailglas und hat ebenfalls mein Interesse geweckt. Die Handlung ist größtenteils durcheinander und wird aus den wirklich unterschiedlichsten Perspektiven zu den unterschiedlichsten Zeiten und Orten erzählt und ich gebe zu, nach längerer Pause war es nicht immer einfach wieder in das Buch hineinzukommen. Auch die handelnden Personen sind für meinen Geschmack einige zu viel. Die Kapitel sind dennoch recht kurzweilig, aber streckenweise kommt die Geschichte nicht recht voran. Dann gibt es wieder spannendere Abschnitte. Insgesamt darf meine keine Thrillerhandlung erwarten, sondern eher einen soliden Kriminalroman. Ich bin wohl eher nicht ganz so für dieses Genre geeignet, denn es dauerte wie gesagt seine Zeit, bis ich es durch das Buch geschafft habe, da es mich anfangs auch nicht gleich abholen konnte. Die Auflösung finde ich aber sehr gelungen und die Zusammenhänge sind sehr gut erklärt und die Puzzlesteinchen sehr gut miteinander verknüpft. Rhys entwickelt sich mit Hintergrundwissen tatsächlich zu einem sehr unangenehmen Zeitgenossen. Genauso polarisieren auch andere Charaktere. Das Ermittlerduo ist doch etwas gewöhnungsbedürftig, aber letztendlich machen sie ihre Sache großartig. Lobenswert zu erwähnen ist außerdem die Beschreibung der walisischen Landschaft, auch wenn die walisischen Wörter kompliziert sind. Mein Fazit: Das Buch ist ein solider Kriminalroman aber in meinen Augen nicht so überragend, dass er mich komplett abholen konnte. Zum Schluss hin ist es sehr spannend, aber die Handlung und die Zusammenhänge kommen nur sehr langsam voran und es wird meiner Meinung nach zu viel nebenher erzählt. Alles in allem vergebe ich 3 gute Sterne.

Solider Kriminalroman mit Überraschungen

ice_flower aus Aschersleben am 15.01.2023
Bewertet: eBook (ePUB)

Rhys Lloyd, ein bekannter Sänger, gibt eine Party zu Silvester in der unter seiner Mithilfe errichteten Ferienanlage in Wales, idyllisch gelegen an einem See, für die Bewohner des dazugehörigen Ortes. Doch es kommt alles ganz anders und am Neujahrstag wird seine Leiche im See gefunden. Wer könnte ihn gehasst und ermordet haben? Es ermittelt ein komisches Duo, Leo und Ffion. Stück für Stück entwirren sie die Geschichte, setzen Puzzlestücke zusammen und kommen den Dingen auf die Spur. Nach kurzer Zeit steht bereits fest, dass einige Leute in Betracht kommen, die mit Rhys ihre Probleme hatten. Auch Ffion ist mehr in den Fall verwickelt, als es für sie gut sein könnte. Das Buch „Die letzte Party“ stammt von der Autorin Clare Mackintosh und der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Das Cover ist sehr prägnant mit dem übergroßen Cocktailglas und hat ebenfalls mein Interesse geweckt. Die Handlung ist größtenteils durcheinander und wird aus den wirklich unterschiedlichsten Perspektiven zu den unterschiedlichsten Zeiten und Orten erzählt und ich gebe zu, nach längerer Pause war es nicht immer einfach wieder in das Buch hineinzukommen. Auch die handelnden Personen sind für meinen Geschmack einige zu viel. Die Kapitel sind dennoch recht kurzweilig, aber streckenweise kommt die Geschichte nicht recht voran. Dann gibt es wieder spannendere Abschnitte. Insgesamt darf meine keine Thrillerhandlung erwarten, sondern eher einen soliden Kriminalroman. Ich bin wohl eher nicht ganz so für dieses Genre geeignet, denn es dauerte wie gesagt seine Zeit, bis ich es durch das Buch geschafft habe, da es mich anfangs auch nicht gleich abholen konnte. Die Auflösung finde ich aber sehr gelungen und die Zusammenhänge sind sehr gut erklärt und die Puzzlesteinchen sehr gut miteinander verknüpft. Rhys entwickelt sich mit Hintergrundwissen tatsächlich zu einem sehr unangenehmen Zeitgenossen. Genauso polarisieren auch andere Charaktere. Das Ermittlerduo ist doch etwas gewöhnungsbedürftig, aber letztendlich machen sie ihre Sache großartig. Lobenswert zu erwähnen ist außerdem die Beschreibung der walisischen Landschaft, auch wenn die walisischen Wörter kompliziert sind. Mein Fazit: Das Buch ist ein solider Kriminalroman aber in meinen Augen nicht so überragend, dass er mich komplett abholen konnte. Zum Schluss hin ist es sehr spannend, aber die Handlung und die Zusammenhänge kommen nur sehr langsam voran und es wird meiner Meinung nach zu viel nebenher erzählt. Alles in allem vergebe ich 3 gute Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Die letzte Party

von Clare Mackintosh

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die letzte Party