• Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld

Unschuld

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.33.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Unschuld

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
eBook

eBook

ab Fr. 25.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 33.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

30962

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

304

Beschreibung

Rezension

»Die Orte und Menschen wirken lebendig und farbig. Takis Würgers Sprache ist klar und reduziert. [...] Die amerikanische Lebensart fein beobachtet und ebenso beschrieben.« NDR Kultur

Details

Verkaufsrang

30962

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2022

Verlag

Penguin

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

19.8/13.3/3.1 cm

Gewicht

436 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-328-60168-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Unschuldig - wirklich?

Bewertung am 24.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Fokus dieses Romans steht der Kampf der Tochter, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Dieser ist in der Todeszelle inhaftiert. Es verbleiben ihm nur noch fünfunddreissig Tage bis zu seiner Hinrichtung. Er ist angeklagt wegen Mordes an einem 16-jährigen namens Casper Rosendale. Dieser lebte in einer Kleinstadt gleichen Namens. Wichtigster Grund für die Inhaftierung: Der Vater hat die Tat gestanden. Weshalb also der verzweifelte Versuch der Tochter, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen? Die Geschichte erzählt wie ein tragisches Ereignis und wie deren Folgen ihren Lauf nehmen. Zitat aus dem Buch: «Doch einem geständigen Mörder, einem Mann, der einen unschuldigen Jugendlichen erschossen hatte, wollte niemand helfen.» Fazit: Dass Takis Würger mehrere Monate im Hudson Valley recherchiert hat, spürt man. Er versteht es Ort und Menschen so zu beschreiben, wie sie dort leben und ihren Alltag verbringen. Seine Beschreibungen sind klar und einfach zu verstehen. Entsprechend «süffig» ist seine Schreibweise. «Unschuld» ist eine spannende und unerwartete Reise, bei der man bis zum Ende nie so recht weiss, was einem auf den nächsten Seiten erwartet.

Unschuldig - wirklich?

Bewertung am 24.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Fokus dieses Romans steht der Kampf der Tochter, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Dieser ist in der Todeszelle inhaftiert. Es verbleiben ihm nur noch fünfunddreissig Tage bis zu seiner Hinrichtung. Er ist angeklagt wegen Mordes an einem 16-jährigen namens Casper Rosendale. Dieser lebte in einer Kleinstadt gleichen Namens. Wichtigster Grund für die Inhaftierung: Der Vater hat die Tat gestanden. Weshalb also der verzweifelte Versuch der Tochter, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen? Die Geschichte erzählt wie ein tragisches Ereignis und wie deren Folgen ihren Lauf nehmen. Zitat aus dem Buch: «Doch einem geständigen Mörder, einem Mann, der einen unschuldigen Jugendlichen erschossen hatte, wollte niemand helfen.» Fazit: Dass Takis Würger mehrere Monate im Hudson Valley recherchiert hat, spürt man. Er versteht es Ort und Menschen so zu beschreiben, wie sie dort leben und ihren Alltag verbringen. Seine Beschreibungen sind klar und einfach zu verstehen. Entsprechend «süffig» ist seine Schreibweise. «Unschuld» ist eine spannende und unerwartete Reise, bei der man bis zum Ende nie so recht weiss, was einem auf den nächsten Seiten erwartet.

Szenisch und spannend

Julian E. am 10.01.2023

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Verjährt Schuld? Verjährt Unschuld? Die im Trailerpark aufgewachsene Molly glaubt an die Unschuld ihres im Todestrakt sitzenden Vaters... Molly begibt sich undercover in die Familie desjenigen Jungen, den ihr Vater vor vielen Jahren getötet haben soll. Was sie nicht weiß: die Familie durchschaut ihre vorgetäuschte Identität und liefert ihr auf die vielen Fragen keine wirklichen Antworten. Wird Molly es schaffen, den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen? Kurze, prägnante Sätze. Eine beeindruckend spürbare Atmosphäre der Angst und des Drucks, der auf Molly lastet - so zeichnet sich dieses Buch aus. Die Geschichte ist spannend erzählt und zwar jeweils aus verschiedenen Perspektiven. Mir hat die atmosphärische Szenerie sehr gut gefallen und mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet.

Szenisch und spannend

Julian E. am 10.01.2023
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Verjährt Schuld? Verjährt Unschuld? Die im Trailerpark aufgewachsene Molly glaubt an die Unschuld ihres im Todestrakt sitzenden Vaters... Molly begibt sich undercover in die Familie desjenigen Jungen, den ihr Vater vor vielen Jahren getötet haben soll. Was sie nicht weiß: die Familie durchschaut ihre vorgetäuschte Identität und liefert ihr auf die vielen Fragen keine wirklichen Antworten. Wird Molly es schaffen, den Wettlauf gegen die Zeit zu gewinnen? Kurze, prägnante Sätze. Eine beeindruckend spürbare Atmosphäre der Angst und des Drucks, der auf Molly lastet - so zeichnet sich dieses Buch aus. Die Geschichte ist spannend erzählt und zwar jeweils aus verschiedenen Perspektiven. Mir hat die atmosphärische Szenerie sehr gut gefallen und mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet.

Unsere Kund*innen meinen

Unschuld

von Takis Würger

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nadia Fava

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nadia Fava

Orell Füssli Bahnhof St. Gallen

Zum Portrait

5/5

wichtige Themen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Molly Carver bleiben nur noch 35 Tage um zu beweisen, dass ihr Vater, trotz Geständnis, unschuldig zu Tode verurteilt wurde. Dafür schleusst sie sich bei der Familie des Opfers ein um Beweise zu finden. Das Buch behandelt Themen wie Medikamentenmissbrauch, das Waffengesetz der USA und viele andere wichtige Themen. Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch flüssig lesen und auch Molly empfand ich als spannenden Charakter. Ich kann das Buch nur empfehlen.
5/5

wichtige Themen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Molly Carver bleiben nur noch 35 Tage um zu beweisen, dass ihr Vater, trotz Geständnis, unschuldig zu Tode verurteilt wurde. Dafür schleusst sie sich bei der Familie des Opfers ein um Beweise zu finden. Das Buch behandelt Themen wie Medikamentenmissbrauch, das Waffengesetz der USA und viele andere wichtige Themen. Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch flüssig lesen und auch Molly empfand ich als spannenden Charakter. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Nadia Fava
  • Nadia Fava
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Katrin Staratzke-Schamaun

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Katrin Staratzke-Schamaun

Orell Füssli St. Margrethen - Einkaufszentrum Rheinpark

Zum Portrait

5/5

Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Molly ist fünf Jahre alt, als ihre Mutter die Familie verlässt. Von da an gibt es nur noch ihren Vater Florentin und sie, seine geliebte Motte. Praktisch mittellos leben die beiden in ihrem Wohnwagen ein bescheidenes Leben, halten dabei aber zusammen wie Pech und Schwefel und schaffen sich ihre kleinen Inseln der Glückseligkeit. Das Glück zerbricht jedoch in tausend Teile, als Florentin den Mord am sechzehnjährigen Casper Rosendale, einem millionenschweren Erben einer Zementdynastie, gesteht. Viele Jahre später bleiben Molly nur noch fünfunddreissig Tage bis zur Hinrichtung ihres Vaters, um dessen Unschuld zu beweisen. Dafür wagt sie sich in die Höhle der Löwen und lässt sich im Hause Rosendale als Hausmädchen einstellen. Ob es ihr gelingt, die Wahrheit ans Licht zu bringen? Ein Buch, das viele Themen aufs Tablet bringt, dabei aber nicht überfrachtet, sondern einfach wunderbar dicht ist. In gewohnter, klarer Schreibweise hat Takis Würger wieder einen Roman geschrieben, der unglaublich Spass macht beim Lesen und danach auch noch in vielen Tönen nachklingt.
5/5

Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Molly ist fünf Jahre alt, als ihre Mutter die Familie verlässt. Von da an gibt es nur noch ihren Vater Florentin und sie, seine geliebte Motte. Praktisch mittellos leben die beiden in ihrem Wohnwagen ein bescheidenes Leben, halten dabei aber zusammen wie Pech und Schwefel und schaffen sich ihre kleinen Inseln der Glückseligkeit. Das Glück zerbricht jedoch in tausend Teile, als Florentin den Mord am sechzehnjährigen Casper Rosendale, einem millionenschweren Erben einer Zementdynastie, gesteht. Viele Jahre später bleiben Molly nur noch fünfunddreissig Tage bis zur Hinrichtung ihres Vaters, um dessen Unschuld zu beweisen. Dafür wagt sie sich in die Höhle der Löwen und lässt sich im Hause Rosendale als Hausmädchen einstellen. Ob es ihr gelingt, die Wahrheit ans Licht zu bringen? Ein Buch, das viele Themen aufs Tablet bringt, dabei aber nicht überfrachtet, sondern einfach wunderbar dicht ist. In gewohnter, klarer Schreibweise hat Takis Würger wieder einen Roman geschrieben, der unglaublich Spass macht beim Lesen und danach auch noch in vielen Tönen nachklingt.

Katrin Staratzke-Schamaun
  • Katrin Staratzke-Schamaun
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Unschuld

von Takis Würger

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld
  • Unschuld