Erdschwarz

Erdschwarz

Der Bestseller aus Schweden

eBook

Fr.10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Erdschwarz

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

277

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

18.10.2022

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

277

Erscheinungsdatum

18.10.2022

Verlag

Rowohlt Verlag

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

2735 KB

Übersetzer

Hanna Granz

Sprache

Deutsch

EAN

9783644011755

Weitere Bände von Die Eira-Sjödin-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Leider kam ich dieses Mal nicht in die Geschichte rein...

kaddelkatja aus Sereetz am 16.11.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Eira Sjödin wird als Polizistin wieder zu Ermittlungen hinzugezogen. Dieses Mal geht es um Männer, die eingesperrt und dem Tode überlassen werden, entweder in einer Hütte, einem Keller oder einem Erdloch. Die Spuren sind rar gesät. Es ist wie das Stochern in einem Glutnetz. Ein zu intensives Wühlen bringt viel zu viele Puzzleteile zum Vorschein, die doch völlig unnütz sind... oder nicht? Sehr brisant wird es, als Eira persönlich betroffen ist... Ich war von STURMROT, dem ersten Teil der Eira-Sjödin-Trilogie schwer begeistert und freute mich um so mehr auf diese Fortsetzung, die am 18.10.2022 erschienen ist. Vielleicht waren meine Erwartungen einfachzu hoch, aber von vorne. Das Cover von ERDSCHWARZ wurde stimmig zu STURMROT ausgewählt. Die Farbe schwarz ist dem Titel entsprechend dominant vertreten. Die Hütte als Bildnis ist auch sehr passend. Ich kam leider schlecht in meinen Lesefluss, was mich sehr frustriert hat. Die Namen und Ortschaften haben mich, im Gegensatz zum 1. Teil, dieses Mal auch völlig verwirrt. Die Ermittlungen haben mich auch nicht sonderlich gefangen genommen. Ich konnte nicht mitfiebern und -rätseln, die Story zu den Opfern hat mich einfach nicht berührt bzw. erreicht. Es gab Rückblenden zu STURMROT, so dass man ERDSCHWARZ auch als Standalone lesen kann. Wer allerdings Eira weiter in ihrem beruflichen und privaten Leben begleiten möchte, sollte die drei Krimis in der richtigen Reihenfolge lesen. Eira und ihr Hintergrund ist auch der hauptsächliche Grund, warum ich diesen Krimi zu Ende gelesen habe. Denn als roten Faden begegnen wir ihren wichtigen Personen im Leben - sei es ihre demenzkranke Mutter, ihr verhafteter Bruder, GG und ihre Gelegenheitslover. Die letzten 20 % des eBooks waren für mich dann doch noch sehr spannend, aber das ist für mich einfach zu wenig bei einer Story, die 400 Seiten umfasst. Ein kleiner "Cliffhanger" zum Schluss macht mich neugierig auf NEBELBLAU, den Abschluss der Trilogie, der am 18.07.2023 auch beim Rowohlt Verlag erscheinen wird. Ich bin sehr gespannt auf diesen Krimi und hoffe, dass er mich wieder so begeistern wird wie es STURMROT getan hat. Im Großen und Ganzen ist das Buch okay, Hanna Granz hat wieder einen guten Job als Übersetzerin gemacht, aber leider ist diese Geschichte für mich deutlich schwächer als der Trilogiestart und ich kann daher nur eine eingeschränkte Empfehlung aussprechen. Ich vergebe nette 3/5 Sterne.

Leider kam ich dieses Mal nicht in die Geschichte rein...

kaddelkatja aus Sereetz am 16.11.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Eira Sjödin wird als Polizistin wieder zu Ermittlungen hinzugezogen. Dieses Mal geht es um Männer, die eingesperrt und dem Tode überlassen werden, entweder in einer Hütte, einem Keller oder einem Erdloch. Die Spuren sind rar gesät. Es ist wie das Stochern in einem Glutnetz. Ein zu intensives Wühlen bringt viel zu viele Puzzleteile zum Vorschein, die doch völlig unnütz sind... oder nicht? Sehr brisant wird es, als Eira persönlich betroffen ist... Ich war von STURMROT, dem ersten Teil der Eira-Sjödin-Trilogie schwer begeistert und freute mich um so mehr auf diese Fortsetzung, die am 18.10.2022 erschienen ist. Vielleicht waren meine Erwartungen einfachzu hoch, aber von vorne. Das Cover von ERDSCHWARZ wurde stimmig zu STURMROT ausgewählt. Die Farbe schwarz ist dem Titel entsprechend dominant vertreten. Die Hütte als Bildnis ist auch sehr passend. Ich kam leider schlecht in meinen Lesefluss, was mich sehr frustriert hat. Die Namen und Ortschaften haben mich, im Gegensatz zum 1. Teil, dieses Mal auch völlig verwirrt. Die Ermittlungen haben mich auch nicht sonderlich gefangen genommen. Ich konnte nicht mitfiebern und -rätseln, die Story zu den Opfern hat mich einfach nicht berührt bzw. erreicht. Es gab Rückblenden zu STURMROT, so dass man ERDSCHWARZ auch als Standalone lesen kann. Wer allerdings Eira weiter in ihrem beruflichen und privaten Leben begleiten möchte, sollte die drei Krimis in der richtigen Reihenfolge lesen. Eira und ihr Hintergrund ist auch der hauptsächliche Grund, warum ich diesen Krimi zu Ende gelesen habe. Denn als roten Faden begegnen wir ihren wichtigen Personen im Leben - sei es ihre demenzkranke Mutter, ihr verhafteter Bruder, GG und ihre Gelegenheitslover. Die letzten 20 % des eBooks waren für mich dann doch noch sehr spannend, aber das ist für mich einfach zu wenig bei einer Story, die 400 Seiten umfasst. Ein kleiner "Cliffhanger" zum Schluss macht mich neugierig auf NEBELBLAU, den Abschluss der Trilogie, der am 18.07.2023 auch beim Rowohlt Verlag erscheinen wird. Ich bin sehr gespannt auf diesen Krimi und hoffe, dass er mich wieder so begeistern wird wie es STURMROT getan hat. Im Großen und Ganzen ist das Buch okay, Hanna Granz hat wieder einen guten Job als Übersetzerin gemacht, aber leider ist diese Geschichte für mich deutlich schwächer als der Trilogiestart und ich kann daher nur eine eingeschränkte Empfehlung aussprechen. Ich vergebe nette 3/5 Sterne.

Ein Krimi der eher ruhigen Töne

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 13.12.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im zweiten Band “Erdschwarz” der Schwedin Tove Alsterdal steht wieder die Polizistin Eira Sjödin im Mittelpunkt. Frei nach dem Motto “schneller ist effektiver” ermittelt sie zusammen mit einem Team im Fall des ermordeten Schauspielers. Die Gemengelage ist undurchsichtig und erst sehr spät gibt die Autorin ihrer Heldin die Chance, sich richtig zu beweisen. Bis es soweit ist, erfahren wir wieder viel über ihr Privatleben: Über ihre demenzkranke Mutter, die der Grund für ihre Versetzung aus Stockholm in die Provinz war und die jetzt in ein Heim zieht, über ihren Bruder Magnus, der noch immer unschuldig im Knast sitzt und schließlich über ihr Liebesleben, das aktuell nicht gerade stetig ist. Tove Alsterdal setzt in "Erdschwarz" erneut auf die ruhigen Töne, aber nichtsdestotrotz bleibt der Fall auch ohne Action spannend bis zum Schluss.

Ein Krimi der eher ruhigen Töne

hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 13.12.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch im zweiten Band “Erdschwarz” der Schwedin Tove Alsterdal steht wieder die Polizistin Eira Sjödin im Mittelpunkt. Frei nach dem Motto “schneller ist effektiver” ermittelt sie zusammen mit einem Team im Fall des ermordeten Schauspielers. Die Gemengelage ist undurchsichtig und erst sehr spät gibt die Autorin ihrer Heldin die Chance, sich richtig zu beweisen. Bis es soweit ist, erfahren wir wieder viel über ihr Privatleben: Über ihre demenzkranke Mutter, die der Grund für ihre Versetzung aus Stockholm in die Provinz war und die jetzt in ein Heim zieht, über ihren Bruder Magnus, der noch immer unschuldig im Knast sitzt und schließlich über ihr Liebesleben, das aktuell nicht gerade stetig ist. Tove Alsterdal setzt in "Erdschwarz" erneut auf die ruhigen Töne, aber nichtsdestotrotz bleibt der Fall auch ohne Action spannend bis zum Schluss.

Unsere Kund*innen meinen

Erdschwarz

von Tove Alsterdal

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Erdschwarz