• Herzschuss
  • Herzschuss
  • Herzschuss
Band 10

Herzschuss

Jedes Verbrechen hat seine Geschichte. Kriminalroman

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Herzschuss

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

10462

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

384

Beschreibung

Rezension

Wie schon die letzten neun Bände macht auch der neue Föhr einfach Spass. Schlüssige Story, flüssiger Schreibstil, jede Menge Humor und Skurrilität - ohne die Figuren lächerlich zu machen." Sonntag-EXPRESS 20221120

Details

Verkaufsrang

10462

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.11.2022

Verlag

Knaur

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

20.6/13.2/2.8 cm

Gewicht

361 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-22670-4

Weitere Bände von Ein Wallner & Kreuthner Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

108 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Bayrischer Krimi

Bewertung aus Leipzig am 29.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andreas För legt mit "Herzschuss" bereits den 10. Fall um die Polizei in Miersbach vor, aber für mich war es der 1. Fall gewesen. Trotzdem bin ich gut in den Fall hinein gekommen und hatte nicht das Gefühl, dass mir zum Verständnis die Vorgängerbände gefehlt haben. Diesmal müssen die Kommissare von Miersbach einen Mordfall in den eigenen Reihen klären. Es wird der Abgeordneter Gansel ermordert und er ist ausgerechnet mit der Jugendliebe von Hauptmeister Kreuthner verheiratet. Da dieser erst vor kurzem Streit mit ihm hatte, gilt er schnell als Hauptverdächtiger. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, so wie beispielsweise das Gansel wohl seine Frau geschlagen haben soll. Außerdem kommt ein Skandal von vor 10 Jahren hoch, der Gansel in einem neuen Licht erscheinen lässt. Auch die anderen Polizisten haben mit dem ein oder anderen Problem in ihrem Privatleben zu kämpfen, was gut die Geschichte abrundet. Ich fand es einen gelungenen Heimatkrimi, der mit viel Humor und Heimatgefühl punkten kann. Ich kann eine klare Leseempfehlung abgeben, sei es für eingefleischte Miesbachfans als auch für "Neulinge", die noch keinen Fall davon gelesen haben.

Bayrischer Krimi

Bewertung aus Leipzig am 29.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Andreas För legt mit "Herzschuss" bereits den 10. Fall um die Polizei in Miersbach vor, aber für mich war es der 1. Fall gewesen. Trotzdem bin ich gut in den Fall hinein gekommen und hatte nicht das Gefühl, dass mir zum Verständnis die Vorgängerbände gefehlt haben. Diesmal müssen die Kommissare von Miersbach einen Mordfall in den eigenen Reihen klären. Es wird der Abgeordneter Gansel ermordert und er ist ausgerechnet mit der Jugendliebe von Hauptmeister Kreuthner verheiratet. Da dieser erst vor kurzem Streit mit ihm hatte, gilt er schnell als Hauptverdächtiger. Nach und nach kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, so wie beispielsweise das Gansel wohl seine Frau geschlagen haben soll. Außerdem kommt ein Skandal von vor 10 Jahren hoch, der Gansel in einem neuen Licht erscheinen lässt. Auch die anderen Polizisten haben mit dem ein oder anderen Problem in ihrem Privatleben zu kämpfen, was gut die Geschichte abrundet. Ich fand es einen gelungenen Heimatkrimi, der mit viel Humor und Heimatgefühl punkten kann. Ich kann eine klare Leseempfehlung abgeben, sei es für eingefleischte Miesbachfans als auch für "Neulinge", die noch keinen Fall davon gelesen haben.

Bayernkrimi mit Spaßfaktor

Bewertung am 29.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beim 10. Fall mit Wallner und Kreuthner geht es gleich richtig zur Sache: Kreuthner und seine Kumpel von der Mangfallmühle wollen einem Politiker aus persönlichen Gründen einen Denkzettel verpassen, doch es kommt anders als geplant und ab da überschlagen sich die Ereignisse: der Abgeordnete liegt kurze Zeit später erschossen in einem Hotelrohbau, Wallner ist derjenige, der ihn findet und Kreuthner gerät unter Mordverdacht, da es sich um den Ehemann seiner Jugendliebe Philomena handelt, die er erst kürzlich wieder getroffen hat. So beginnt eine aberwitzige Geschichte, deren Realitätsbezug eher als gering einzuschätzen ist. Und doch entwickelt sich eine nachvollziehbare Tätersuche mit Verdächtigen und falschen Alibis und auch Kreuthner bringt sich weiter ein. Die endgültige Auflösung lässt sich jedoch nicht erraten und so bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten. Gelungen finde ich , dass die Rückblicke die Geschichte so erzählen, wie sie sich tatsächlich zugetragen hat, während die Erzählung in der Gegenwart von den handelnden Personen doch teilweise individuell interpretiert wird. Clemens Wallner gibt dem Ganzen den seriösen Touch, vor allem, weil auch sein Opa am Rande involviert ist. Der Roman lässt sich lesen und verstehen, auch wenn man die vorherigen Teile nicht kennt, da es immer wieder Erklärungen gibt, aber es ist schon netter, wenn man auf „alte Bekannte“ trifft. Natürlich sind die Figuren oft übertrieben und die Ereignisse haarsträubend, aber es macht einfach Spaß. Und Andreas Föhr schafft es immer, einen Fall mit ernstem Hintergrund zu konstruieren, sodass es kein reiner Gaudi-Krimi ist. Kreuthner, mit Hang zum Illegalen, ist, wenn es darauf ankommt, zu 100% Polizist und trägt schlussendlich noch zur Lösung des Falls bei. Wer Clemens, Manfred und Leo, Sennleitner, Lintinger &Co schon kennt, lässt sich diesen neuen Fall nicht entgehen und umgekehrt, wer mit dem zehnten Fall einsteigt und Gefallen daran findet, wird auch die vorherigen lesen wollen.

Bayernkrimi mit Spaßfaktor

Bewertung am 29.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Beim 10. Fall mit Wallner und Kreuthner geht es gleich richtig zur Sache: Kreuthner und seine Kumpel von der Mangfallmühle wollen einem Politiker aus persönlichen Gründen einen Denkzettel verpassen, doch es kommt anders als geplant und ab da überschlagen sich die Ereignisse: der Abgeordnete liegt kurze Zeit später erschossen in einem Hotelrohbau, Wallner ist derjenige, der ihn findet und Kreuthner gerät unter Mordverdacht, da es sich um den Ehemann seiner Jugendliebe Philomena handelt, die er erst kürzlich wieder getroffen hat. So beginnt eine aberwitzige Geschichte, deren Realitätsbezug eher als gering einzuschätzen ist. Und doch entwickelt sich eine nachvollziehbare Tätersuche mit Verdächtigen und falschen Alibis und auch Kreuthner bringt sich weiter ein. Die endgültige Auflösung lässt sich jedoch nicht erraten und so bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten. Gelungen finde ich , dass die Rückblicke die Geschichte so erzählen, wie sie sich tatsächlich zugetragen hat, während die Erzählung in der Gegenwart von den handelnden Personen doch teilweise individuell interpretiert wird. Clemens Wallner gibt dem Ganzen den seriösen Touch, vor allem, weil auch sein Opa am Rande involviert ist. Der Roman lässt sich lesen und verstehen, auch wenn man die vorherigen Teile nicht kennt, da es immer wieder Erklärungen gibt, aber es ist schon netter, wenn man auf „alte Bekannte“ trifft. Natürlich sind die Figuren oft übertrieben und die Ereignisse haarsträubend, aber es macht einfach Spaß. Und Andreas Föhr schafft es immer, einen Fall mit ernstem Hintergrund zu konstruieren, sodass es kein reiner Gaudi-Krimi ist. Kreuthner, mit Hang zum Illegalen, ist, wenn es darauf ankommt, zu 100% Polizist und trägt schlussendlich noch zur Lösung des Falls bei. Wer Clemens, Manfred und Leo, Sennleitner, Lintinger &Co schon kennt, lässt sich diesen neuen Fall nicht entgehen und umgekehrt, wer mit dem zehnten Fall einsteigt und Gefallen daran findet, wird auch die vorherigen lesen wollen.

Unsere Kund*innen meinen

Herzschuss

von Andreas Föhr

4.6

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Herzschuss
  • Herzschuss
  • Herzschuss